geschrieben von

Liebe Masterssportler, der RIV NRW möchte diese Jahr mit einigen Teams zur Deutschen Meisterschaft im Teamzeitfahren und –Verfolgung / Teamsprint und Mixed Staffel am 16./17.09. in Groß Gerau fahren. In den vergangenen Jahren waren gerade in den Mastersklassen überwiegend Bayerische Teams am Start, die dann auch automatisch Medaillen gewonnen haben.

Die Koordination für die Meisterschaften habe ich übernommen.

Daher meine Bitte an alle Masterslizenzsportler, die Interesse haben, sich bei mir zu melden.
Es wäre schön, wenn wir in jeder Disziplin ein oder mehrere Teams stellen würden.
Ich möchte die Teams nach Wunsch und Stärke zusammenstellen.
Die Ausschreibungen findet ihr auf der DRIV Seite.
Sicherlich ist es möglich, für alle, die Lust haben, an der Bahn in Zelten zu übernachten.
Ich hoffe auf ein positives Feedbackback von euch.

Mit sportlichen Grüßen

Karsten Gutzmer
Stellv. Landesfachwart
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

geschrieben von

Wann? Sonntag, 23. Juli 2017 - 11 – 16 Uhr

Wo? Im Neulandpark Leverkusen

Hoffentlich zum letzten Male soll das Sommerfest des SSC Köln im Neulandpark in Leverkusen stattfinden. Weil wir hoffen, im nächsten Jahr das Sommerfest auf „unserer“ Inline-Skatingbahn in der Bezirkssportanlage Köln-Weidenpesch austragen zu können. Die Chancen sind groß. Denn die Stadt Köln wird uns einen langjährigen Mietvertrag für das Grundstück vorlegen, auf dem die Bahn gebaut werden soll.

Natürlich gibt es wie bei jedem Vereinsfest Limo, Kaffee, Kuchen und vielen anderen Köstlichkeiten.

Aber wir machen auch Sport – genauer gesagt: Wir veranstalten ein Sponsoren-Skaten.

Mit dem Sponsorenlauf auf Inline-Skates wollen wir Einnahmen erlaufen. Sie sollen unseren Vereinsanteil an der Finanzierung der Baukosten noch weiter aufbessern. Jeder kann beim Sponsoren-Skaten auf der Bahn in Leverkusen rund um unser Sommerfest mitmachen.

Skatet mit – jede Minute zählt – Zeit bringt Sponsorengeld ein

Jeder Teilnehmer besorgt sich Sponsoren (Eltern, Freunde, Verwandte, Geschäfte, Firmen) und trägt diese auf einem Sponsorenzettel ein. Für jede am Stück ohne Pause geskatete Minute (maximal 120 Minuten) erhält der Skater von seinen Sponsoren einen bestimmten Betrag. Der Verein kann den Sponsoren Spendenquittungen ausstellen.

Am Ende erhalten alle Skater eine Teilnehmerurkunde mit ihrer geskateten Zeit. Die drei Skater, die den höchsten Spendenbetrag erskaten, erhalten einen Preis.

weitere Informationen auf ssc-koeln.org

Dateien:
Name Version Dateigröße Änderungsdatum Downloads
Sponsorenzettel SSC Köln 1 356.85 KB 244

geschrieben von

Wir freuen uns, in diesem Jahr den Termin für die WSC-Siegerehrung schon früh bekannt geben zu können.

Am Samstag, den 14.10.2017 findet die diesjährige Abschlussveranstaltung im neuen Format statt. Anstelle der Rollsporthalle steht uns in diesem Jahr das Vereinsheim des VfB Langendreerholz zur Verfügung. Hier haben wir neben der Möglichkeit zur Siegerehrung eine gemütliche Räumlichkeit, um im Anschluss gemeinsam zu essen und zu feiern.

Der vorläufige Zeitplan gestaltet sich wie folgt:

  • 18:00 Uhr - Einlass
  • 18:30 Uhr - Siegerehrung
  • 19:30 Uhr - Warmes Buffet
  • 20:15 Uhr - Party

Für die Planung ist eine vorherige Anmeldung erorderlich, bitte dazu eine Email an das WSC-Orgateam: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt:
Vereinsheim V.f.B. Langendreerholz 1914 e.V.
Hörder Str. 135
44892 Bochum
Wegbeschreibung

Am 09.07.2017 findet im benachbarten Venlo die 5. Station des YoungStarCups 2017 statt.
Als besonderes Highlight wird es erstmals bei einer deutsch/niederländischen Veranstaltung einen 100 m Sprint geben.
Bisher wurde dieser nur bei Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen.
Wir hoffen, mit diesem Angebot auch den einen oder anderen Sportler der erweiterten Deutschen, Niederländischen und Belgischen Spitze anzusprechen, die nicht bei den Europameisterschaften in Lagos an den Start gehen.

Wir freuen uns auf einen tollen Wettkampftag und die 100 m Sprints, die ab den Schülern C angeboten werden.

geschrieben von

In diesem Jahr folgt nun die dritte Auflage des Skaterennens Premio REDO Cologne Classic im Rahmen der Radveranstaltung – und wird somit in Köln zur Tradition.
Das Premio REDO Cologne Classic Inline-Rennen findet wieder an Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, statt und ist die dritte Etappe der Regio-Serie Westdeutscher Speedskating Cup (WSC).
Die Veranstaltung richtet sich an Inline-Skater aller Könnensstufen – Hobby- und Freizeitsportler, ambitionierte Speedskater, Serienteilnehmer sowie Einzelsportler gleichermaßen.

Start ist um 14:00 Uhr, geskatet wird 45 Minuten + 1 Runde.

Inlinezentrum.de wird mit einem Stand vor Ort sein und u. a. Speedskates, Zubehör und die schnellsten Inlineskatekugellager der Welt von Takino präsentieren. Auch Abdrücke für Takino-Maßschuhe können gemacht werden.

Im Anschluss an die Siegerehrungen gibt es eine Verlosung unter allen Teilnehmern mit attraktiven Preisen, u. a. von Powerslide, Inlinezentrum.de, der-rollenshop.de und dem BMW Berlin-Marathon Inlineskating.

Die letztjährige Cologne Classic- und WSC-Seriensiegerin sowie Lokalmatadorin und aktuelle WSC-Führende, Claudia Maria Henneken (SSC Köln 1998/pecbi.de Team), gilt auch in diesem Jahr wieder als Topfavoritin. Weitere Anwärterinnen auf einen Podestplatz sind die beiden Teamkolleginnen und „Namensschwestern“ Silke Röhr und Silke Zimmermann (beide VfR Büttgen 1912 e.V. Speedskater Düsseldorf/Speed-Ladies Düsseldorf).
Der Liste der Siegaspiranten bei den Männern liest sich ähnlich wie im Vorjahr: Cologne Classic-Vizesieger, WSC-Seriensieger 2016 und aktueller WSC-Führender, Markus Pape (LC Solbad Ravensberg/der-rollenshop.de Powerslide Racing), sowie Dirk Rüter (LC Solbad Ravensberg) und Jan Struwe (Halstenbeker TS).
Auch der Berliner Sascha Hagemann (SCC Skating Berlin/TONI CARBONI Racing Team), Fünftplatzierter in 2016, hat sich wieder angekündigt. Im Vorjahr hatte er dummerweise den Start verpasst und musste sich von hinten durch das komplette Starterfeld kämpfen.

Zum diesjährigen Starterfeld gehören auch zwei niederländische Sportler sowie der blinde Inline-Skater Felix Michalski, welcher von dem Piloten Josef Riefert über die Strecke geführt wird.

Meldeschluss ist am 31. Mai. Nachmeldungen am Veranstaltungstag werden vor Ort noch bis 13:30 Uhr entgegengenommen.

Weitere Infos zum Rennen auch hier: http://www.cologneclassic.de/wp-content/uploads/2015/04/Cologne-Classic-Inline_2017.pdf und
https://www.facebook.com/InlineSkatingKoeln/