geschrieben von

Liebe Sportler/-innen,

die WSC-Siegerehrung 2015 und die Verlosung der Freistartplätze für 2016 werden wir dieses Jahr am Samstag, den 31.10.2015 in der Städtischen Rollsporthalle, Harpener Heide 5, 44805 Bochum-Harpen durchführen.

Ruhrboss 03 hat sich wieder bereit erklärt, uns bei Ihrem „Saisonausklang“ die Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen und für etwas Verpflegung zu sorgen.
Die Veranstaltung wird eine kombinierte YSC- und WSC-Veranstaltung sein und wir werden so sicher einen würdigen Rahmen bieten können.

Wer Lust hat, kann ab 14:00 Uhr in der Halle rollen und an einigen Spaß-Wettkämpfen teilnehmen.

Um ca. 17:00 Uhr finden die Siegerehrungen statt.
Wir werden wie gehabt ein wenig für euer leibliches Wohl sorgen und anschliessend noch bei Musik alte Rollerdisko-Gefühle wecken.

Willkommen sind auch nicht WSC-ler aus allen Nachbarvereinen, die sich gerne mit Gleichgesinnten treffen. Um eine kurze Anmeldung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und um eine Spende am Buffet wird gebeten.

Wir sehen uns in Bochum

das WSC Orga Team

Anfahrt (aus Bochum + Münster):

  • Autobahn A 43, Abfahrt Nr.17 (Bochum Gerthe)
  • an der Kreuzung/Hauptstraße Richtung Bo-Zentrum
  • nach ca. 400m an den Baumärkten rechts, Richtung Gewerbegebiet Harpener Heide
  • nach ca. 100m abknickender Vorfahrt nach rechts folgen
  • direkt danach links abbiegen (Harpener Heide)
  • Nach ca. 70m links hoch, Parkplatzzufahrt - (im Gebäude rechts halten)

Soeben bekam ich die Nachricht, dass Dr. Barbara Fischer, langjährige erfolgreiche Sportlerin und hochangesehene Schiedsrichterin, plötzlich und unerwartet verstorben ist.

pdfNachruf_Barbara_Fischer_2015.pdf

pdfDr._Barbara_Fischer_Spendenkonto_3.pdf

Zum Abschluss der Wettbewerbe im Los Angeles Convention Center standen die Staffeln auf dem Programm. Die Deutschen Teams waren in den 2x200 m Staffeln in verschiedenen Divisionen am Start. Den erfolgreichen Auftakt am frühen Nachmittag bestritten Sandra Edler und Daniela Leal, die in ihrer Gruppe zur Goldmedaille fuhren. Maximilian Zabel und Joel Kaiser machten es in ihrer Klasse nach und gewannen ebenfalls Gold. Sturzpech hatte erneut Christian Pohler, der in Führung liegend kurz vor dem Ziel stürzte aber doch noch den zweiten Platz und damit die Silbermedaille für Sandra Petzold und sich retten konnte.
Insgesamt waren die 6 Rollerskater aus Deutschland mit 5 Gold-, 3 Silber- und 5 Bronzmedaillen sehr erfolgreich, wenn man bedenkt, dass andere Nationen z.T. erheblich mehr Sportler am Start hatten. Die Sportler aus NRW trugen mit 4 mal Gold, 3 mal Silber und 2 mal Bronze zu diesem tollen Ergebnis bei.

Am zweiten Tag der Finals standen die Entscheidungen über 500 und 100 m auf dem Programm.
Da die Deutschen Sportler nur über 500 m an den Tag gingen begann der Vormittag gleich mit den Läufen um die Medaillen. Auch an diesem zweiten Tag waren die NRW-Sportler, die an den Start gingen mit je einer Gold- und Silber- und zwei Bronzemedaillen sehr erfolgreich. Die erste Medaille des Tages war dann auch gleich eine Goldene: Sandra Petzold fuhr gleich am Start vorne weg und wurde für ihr mutiges Rennen belohnt. Bei einem der folgenden Rennen gingen dann Daniela Leal und Sandra Edler gemeinsam an den Start. Am Ende eines spannenden Rennens kam Sandra dann knapp hinter der Siegerin aus China als zweite in Ziel, dicht gefolgt von Daniela. Nach seinem Pech im Rennen über 1000 m fuhr Christian Pohler über 500 m auf den 3. Platz und sicherte sich die Bronzemedaille.
Etwas Pech hatte in seinem Lauf Maximilian Zabel aus Halle der in einem hartumkämpften Rennen in einer Kurve innen an der Markierung vorbeifuhr und disqualifiziert werden musste.
Am heutigen Abschlusstag der Rollerskating-Wettbewerbe stehen dann noch die Staffeln auf dem Programm. Auch hier gibt es durchaus die Chance auf die eine oder andere Medaille.

Daniela Leal Sandra Edler

Bei den Rollerskatingwettbewerben hat Daniela Leal vom SSC Köln in ihrem Finallauf die Goldmedaille über 1000 m gewonnen. Silber haben Sandra Edler über 1000 m und Sandra Petzold über 300 m gewonnen. Beide starten fur die Lebenshilfe Mettmann. Pech hatte Christian Pohler, der mit den Speedskatern Düsseldorf trainiert, als er in einer Kurve stürzte und dadurch leider den letzten Platz in seinem Finallauf über 300 m belegte. Bronze-Medaillen fur das deutsche Rollerskating Team gewannen Maximilian Zabel und Joel Kaiser.
Betreut wird das Team von Oliver Lohr, Blau Gelb Groß Gerau und Gudrun Kronenberg, Mettmann. Als Schiedsrichter Ist Henning Roos nach Los Angeles eingeladen worden.